Pressemitteilung Stadt Leipzig: Brücke Buntgarnwerke wird demontiert

6 Dez

Aufgrund ihres desolaten Zustands soll in Kürze die seit mehr als zehn Jahren gesperrte Brücke der ehemaligen Buntgarnwerke über die Weiße Elster in Plagwitz demontiert werden.

Der Protest dagegen war kaum vernehmber: Der Abriss der Brücke Buntgarnwerke steht kurz bevor. Foto: Bernd Reiher

Der Protest dagegen war kaum vernehmber: Abriss der Brücke Buntgarnwerke steht kurz bevor. Foto: Bernd Reiher

 

Bereits ab Montag, 10. Dezember, beginnen die Vorbereitungen der Abrissarbeiten am Übergang in der Nonnenstraße. Dabei werden zunächst Holzbohlen sowie Stahl- und Betonplatten entfernt. Die konstruktive Demontage des Bauwerks soll dann im Januar starten.

Aufgrund der Bedeutung der Brücke für das einmalige Ensemble der Buntgarnwerke wurde durch die Stadt Leipzig in enger Abstimmung mit den Eigentümergemeinschaften, der Brückenrettungsinitiative und der Politik intensiv nach Möglichkeiten zur Rettung der Brücke gesucht. Zuletzt hatte ein von der Stadt beauftragtes Gutachten ergeben, dass ein alsbaldiger Abriss aufgrund des Bauzustandes unausweichlich ist.

Sicherung und Sanierung der Brücke hätten Kosten von im geringsten Falle mindestens 230.000 Euro ergeben, die auch durch die Bündelung von Mitteln der Eigentümergemeinschaften, der Landesdenkmalförderung, der Brückenrettungsinitiative und der Stadt Leipzig nicht zu schultern waren.

„Ich bedauere sehr, dass es trotz intensiver Bemühungen seitens aller beteiligten Akteure zum Abriss der Brücke keine Alternative gibt und die Kosten für Sicherung und Sanierung trotz des Engagements aller Beteiligten leider nicht aufgebracht werden konnten. Leider erfordert die Rücksicht auf Sicherheit jetzt unmittelbares Handeln“, sagt Martin zur Nedden, Bürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bau.

Während der voraussichtlich bis Ende Januar 2013 andauernden Arbeiten wird die Weiße Elster im Bereich der Baustelle gesperrt. Die Sportvereine und die betroffenen Gewerbetreibenden wurden durch die Eigentümer bereits über die Abrissarbeiten informiert.

Die zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtete Brücke im Leipziger Stadtteil Plagwitz diente ursprünglich als Überfahrt der Werksbahn für die Buntgarnwerke und wurde später als Rad- und Gehweg genutzt. Ihr Zustand hatte sich zunehmend verschlechtert, sodass schließlich im Juli 2011 zum Schutz der Bootsfahrer auf der Weißen Elster ein Sicherheitsnetz an der Brücke angebracht wurde.

Die Genehmigung zum Abriss der in Privatbesitz befindlichen Brücke wurde, aufgrund der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit des Erhalts für die Eigentümer, bereits im März dieses Jahres durch die Stadt Leipzig erteilt. Um jedoch Beeinträchtigungen des Bootsverkehrs möglichst gering zu halten, wurde der Abriss auf den Winter verschoben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: