Schwimmkirche „Vineta“, Störmthaler See: Landesrechnungshof moniert Fördermitteleinsatz

13 Okt

Die schwimmende Kirche „Vineta“ auf dem Störmthaler See ist ins Visier des sächsischen Landesrechnungshofes geraten. Die Aufsichtsbehörde bemängelt in ihrem Jahresbericht 2012 unter anderem fehleingesetzte Fördermittel.

Die Buchprüfer auf Seite 155 ihres Berichtes zu den Hintergründen ihrer Kritik: „Die Gemeinde Großpösna beantragte 2001 zur Planung und Realisierung des ‚Kunstobjektes Vineta‘ als Seemarke auf dem Störmthaler See Mittel in Höhe von 300.000 DM (153.400 Euro).“

Der von der Gemeinde eingereichte Maßnahmevorschlag zur Erhöhung des Folgenutzungsstandards sei jedoch gegenüber dem ursprünglichen Antrag um einen in das Kunstwerk integrierten, ökologisch und technologisch innovativen Veranstaltungsraum erweitert. Danach sollten die Gesamtkosten bei insgesamt 871.500 Euro liegen.

Das Problem aus Sicht der Kassenprüfer: „Genehmigt wurde der Bau eines schwimmenden Gebäudes in Form einer teilweise in den Fluten versunkenen Kirche des devastierten Ortes Magdeborn mit der Projektbezeichnung ‚Vineta‘.“

Laut sächsischem Wirtschaftsministerium (SMWA) zählten aber auch Kunst- und Ausstattungskosten zur Maßnahme, da Mittel der Braunkohlesanierung Impulse für die Folgenutzung schaffen sollten.

Der Rechnungshof jedoch sieht in der Erweiterung des Projektes ‚Vineta‘ vom Kunstobjekt hin zum Veranstaltungsort ein Vorhaben, das auch von der Gemeinde hätte finanziert werden können.

Die Rechnungshüter stellten daher fest: „Mittel der Braunkohlesanierung sollen der Erhöhung des Folgenutzens dienen, nicht aber jede sich an die Sanierung anschließende weitere Nutzung abdecken.“

Der Sächsische Rechnungshof empfehle daher dem Landtag, das Wirtschaftsministerium aufzufordern, auf „eine streng zweckgebundene Förderung hinzuwirken, um Mitnahmeeffekte auszuschließen.“

Betreiber des Veranstaltungsbetriebes auf der „Vineta“ ist die Krystallpalast Leipzig GmbH des Rüdiger Pusch. Auf dem Kulturplan standen 2012 unter anderem Lesungen und Konzerte mit Tino Standhaft, „Nordic Nights“, „Five Gentlemen“ und Christian von Aster.

Außerdem kann das Objekt für Hochzeitsgesellschaften und für „Exklusive Feiern“ gemietet werden. „Egal ob Firmenfeier, Kundenpräsentation, Tagung oder Familienfest – wir haben das passende Ambiente für jeden Anlass“ heißt es dazu online bei den Betreibern.

Zum Jahresbericht des Rechnungshofes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: