Ein Wochenende im Leipziger Neuseenland: Die „SuperIllu“ und das neue Leipziger Seenland als Reisetipp

2 Aug

Die „SuperIllu“ hat das Leipziger Neuseenland entdeckt. Für die Rubrik „Ein Wochenende in …“ haben sich die Redakteure die neue Wasserlandschaft rund um die Messestadt vorgenommen. Die Print-Ausgabe mit dem neuseenlastigen Ausflugstipp liegt seit 2. August in den Zeitungsregalen.

Der Beitrag ist auch online abrufbar. In der Einleitung heißt es von den Blattmachern über den Inhalt: „Am Anfang stand eine kühne Idee. Die Idee, der reichen Bergbaugeschichte im Braunkohlerevier rund um Leipzig ein neues, ein gänzlich anderes Kapitel hinzuzufügen. Dort, wo die Landschaft vom jahrzehntelangen Tagebau zerklüftet und zernarbt war, sollte die Natur wieder die Oberhand gewinnen. Sollten Seen entstehen und durch Wasserstraßen miteinander verbunden werden. Wer sich heute zwischen Bitterfeld im Norden und Borna im Süden umsieht, erkennt, dass die Umsetzung dieser Idee mancherorts auch noch Stückwerk ist. Aber dort, wo Sie, liebe Leser, uns heute hinbegleiten, ist die Vision vom ‚Leipziger Neuseenland‘ schon Wirklichkeit geworden. Wir laden Sie ein zu 48 Stunden rund um Markkleeberg, entlang von Cospudener und Markkleeberger See!“

Zum ganzen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: