Neuseenland-Lexikon: „W“ wie „Wasserschlange“

23 Feb

Wasserschlange: Zukünftiges Teilstück des „Kurs 5“, mit dem eine Gewässerverbindung zwischen Pleiße und Markkleeberger See hergestellt werden soll. Der sich derzeit noch in Planung befindliche Kanal soll einmal eine Länge von einem reichlichen Kilometer haben und nach bisherigen Auskünften im südöstlichen Teil des Landschaftsparks „Agra“ entstehen. Die Anbindung an den Markkleeberger See scheint an der Nordwest-Spitze des Gewässers vorgesehen. Wo genau ist derzeit allerdings noch unklar – in den bisher veröffentlichten Verwaltungs-Dokumenten gibt es unterschiedliche Angaben.

Einmal realisiert, wäre mit der Wasserschlange rein theoretisch eine Gewässerverbindung vom Stadthafen bis zum Störmthaler See vorhanden. Um sie auch durchgängig schiffbar zu gestalten, müssten aber noch einige Stromschnellen im Pleiße-Bereich zwischen Wildpark und Markkleeberg gezähmt werden. Ein Selbstversuch im Sommer 2011 hat ergeben: Derzeit gibt es hier ob der Kraft des Flusses für Paddler und Kanuten auf dem Wasser kein Durchkommen in Richtung Süden.

Welche Pläne es diesbezüglich seitens der Gewässer-Vordenker gibt, ist noch in Erfahrung zu bringen. Zum vorgesehenen Kurzkanal und dem damit nötigen, derzeit ebenfalls noch in Planung befindlichen, Wasserfahrstuhl „Möncherei-Schleuse“ heißt es jedoch schon heute beim Grünen Ring: „Verbunden wird der Markkleeberger See mit der Pleiße und damit dem Leipziger Gewässersystem über die Markkleeberger Wasserschlange, eine neue, 1,4 Kilometer lange Gewässerverbindung. Sie schlängelt sich von der neuen Möncherei-Schleuse um alte Eichengruppen durch die wiesengeprägte Kulturlandschaft der Möncherei. Nach jedem Bogen werden immer wieder weite Blicke in diese einzigartige Landschaft freigegeben.“

Die „Möncherei-Schleuse“ an der Mündung zur Pleiße soll dabei einen Höhenunterschied von 3,87 Meter zwischen Fluss und Markkleeberger See überwinden helfen. Könnten die geplanten Zeitabläufe eingehalten werden, so die Landschaftsentwickler schließlich, „wird dieses Vorhaben 2014/2015 realisiert“.

Eine Antwort to “Neuseenland-Lexikon: „W“ wie „Wasserschlange“”

  1. Ulrich März 4, 2012 um 4:06 pm #

    Super Blog, gefaellt mir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: