Neuseenland-Lexikon: „H“ wie „Haselbacher See“

12 Jan

Haselbacher See: Das Gewässer dürfte das wohl südlichst gelegene Gewässer von ganz Neuseenland sein. Finden lässt es sich 8 Kilometer südwestlich von Borna und 2 Kilometer westlich von Regis-Breitingen. Laut Wikipedia liegt der H. zu rund drei Vierteln im Landkreis Leipzig (Sachsen); rund ein Viertel gehöre zum Landkreis Altenburger Land (Thüringen). Weitere angrenzende Kommunen außer R.-B.: Deutzen, Haselbach, Wintersorf.

Laut Seenkompass.de wurde der H. in den Jahren 1993 bis 1999 geflutet. Die Wasserfläche wird mit 335 Hektar angegeben. Die Uferlänge soll 8,2 Kilometer betragen. Als Nutzungsziel ist „intensive Erholung“ vermerkt. Als Nutzungsmöglichkeiten werden Angeln, Tauchen und Wassersport angegeben. Auch ein Badestrand sowie Rad- und Wanderwege sollen vorhanden sein. Zu erreichen ist der H. unter anderem über die B93.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: