Rathaus-Meldung: Vorsicht mit scheinbar vereisten Gewässern

11 Dez

Noch haben die Temperaturen in der Messestadt nicht viel mit Winter zu tun, schon Ende November hat die Leipziger Stadtverwaltung aber ihre jährliche Meldung zur Warnung vor Gefahren auf vermeintlich zugefrorenen Gewässern herausgegeben. Damit weist das Rathaus auch in diesem Jahr darauf hin: „Betreten der Eisflächen auf eigene Gefahr“.

Die kommunalen Behörden ließen am 29. November wissen: „Mit sinkenden Temperaturen und dem Zufrieren der Gewässer werden wieder viele Leipziger zum Spaziergang oder Schlittschuhlaufen auf das Eis gelockt. Das Amt für Umweltschutz weist deshalb darauf hin, dass ein Betreten der Eisflächen stets auf eigene Gefahr erfolgt.“

Da Stärke und Tragfähigkeit der natürlichen Eisflächen schwer einschätzbar seien, gäben selbst dicke Eisflächen keine Garantie auf ausreichende Belastbarkeit. Für Schäden durch Unfälle auf vereisten Gewässern sowie für den eventuellen Einsatz von Rettungskräften übernähmen die Behörden keine Haftung. Verantwortung und eventuelle Kosten hätte „jeder selbst zu tragen“.

Weiterhin werde darauf aufmerksam gemacht, dass auf dem Cospudener See kein Eissport betrieben werden darf. Wer den zugefrorenen See trotzdem betritt, handle ordnungswidrig – Verstöße könnten mit einem Bußgeld geahndet werden. Für das bei Dauerfrost beliebte Eissegeln sei zudem eine wasserrechtliche Genehmigung erforderlich.

Unberührt bleibe die Regelung der Polizeiverordnung über öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Leipzig: „Das Betreten oder Benutzen der Eisflächen ist auf allen öffentlichen Gewässern der Stadt Leipzig nur zulässig, wenn sie durch die Kreispolizeibehörde freigegeben wurden.“ Als Alternative stünden künstliche Eisflächen zur Benutzung bereit. Zum Beispiel im Zoo seit dem 3. Dezember oder in der Eisarena auf der Alten Messe.

Zur Meldung der Leipziger Stadtverwaltung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: