Netzwelt Neuseenland: Bootsverleih am Wildpark

11 Sep

Bootsverleiher Mario Krafft war es, der bewiesen hat, dass gewässerangepasste Boote in der Messestadt nicht nur „LeipzigBoot“ heißen müssen. Als er seinen Kanuverleih am Wildpark eröffnete, wollte auch er Rundfahrten anbieten. Bevor Krafft aber in Richtung „LeipzigBoot“ schielte, kam ihm eine andere Idee: Er erinnerte sich an eine Gegend, in der es auch viele kleine Rinnsale mit Booten drauf gibt, und ließ sich im östlichsten Osten der Republik einen Spreewaldkahn bauen.

Auch der ist natürlich emmissionsarm, denn ohne gibt es die Leipziger Sondergenehmigung nicht. Deshalb steckt in seinem Personengleiter auch das, was unter Antriebskennern derzeit als absolute Avantgarde gilt: ein Kräutler-Elektromotor, gespeist durch Gel-Batterien.

Die einzige Besonderheit auf dem Grundstück, das er seit reichlich zwei Jahren wieder herrichtet, ist das aber nicht. Das vergessene Häuschen an der Pleiße, das bis vor einigen Jahren noch als Hundetrainigslager diente, hatte vor der Zwischennutzung als Tierhalle schon einmal eine lange Wassersport-Tradition – einstmals war es das Bootshaus des Rudervereines „Aegir“. Viele Leipziger hatten das vergessen, bis Krafft mit Unterstützung seiner Eltern anfing, dem Grundstück und der Halle wieder Leben einzuhauchen.

So preisverdächtig wie sein Werkeln am Wildpark ist sein Netzauftritt bislang noch nicht – man kann eben nicht alles auf einmal machen. Nützlich ist die Seite dennoch: Sie birgt die Nummern und den Weg zum kleinen Kleinod an der Pleiße mit seinem leise schnurrenden Spreewaldkahn. Aufgepasst: Die Einfahrt zum Grundstück liegt nicht direkt an der Koburger Straße sondern geht erst vom Wildpark-Parkplatz ab.

Besonderer Hinweis für Menschen, die sich fürchten, den Schritt ihrer Zwerge vom Kindergarten in die erste Klasse mit dem üblichen Brimbamborium zu feiern: Der Spreewaldkahn eignet sich bestens auch für Schulanfangsfeiern. Eine Jubelfahrt mit ihm auf der Pleiße birgt gleich drei große Vorteile: Große Augen der Verwandtschaft sind garantiert, Krafft weiß viel über den Fluss zu erzählen und der Kahn hat nur Platz für 18 Gäste. Übrigens: Der Bootsverleih am Wildpark verleiht auch Boote.

www.bootsverleih-am-wildpark.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: