Archiv | November, 2008

Altes Schiff mit neuem Leben: Frank Sporleder und die MS "Cospuden"

30 Nov

Das Leipziger Neuseenland steuert stramm auf seinen 10. Geburtstag zu. Von Anfang an dabei ist eine Institution namens MS Cospuden. Das kleine Schiff hat eine bewegte Geschichte. Der Mann der für den Abschnitt in der Leipziger Tieflandsebene verantwortlich ist, heißt Frank Sporleder.


Von vorn, von rechts, von oben: die MS Cospuden hat eine bewegte
Geschichte. Fotos: Bernd Reiher

Er holte die MS Cospuden Anfang des Jahrtausends nach Leipzig. Hat hier manch Höhe- und Tiefpunkt mit ihr erlebt. Und er sorgt seit ihrer Leipziger Zeit nicht nur dafür, dass sie fährt, sondern dass auch die nötigen Fahrgäste nicht fehlen. Ende November war er vor dem Mikrofon von Radio Neuseenland aufgetaucht und hat uns eine weitere neue Geschichte aus Neuseenland erzählt.

Größe: 8,8 MB. Download

Düsenlack und graue Kisten: Markkleeberg und die Kunst des Sprühens

27 Nov

Graffities haben es heutzutage nicht leicht. Sie werden als Schmiererei verteufelt, beim Anbringen sollte man nicht erwischt werden und wenn doch einmal so ein Bildchen fertig geworden ist, dann hat es gute Chancen, schnell übermalt oder wieder entfernt zu werden. In Markkleeberg hat man sich dieser Gattung der freien Kunst auf ganz andere Weise genähert. Im sich mausernden Seenstädtchen hat man ihr Flächen zur Verfügung gestellt. Kleine graue kantige Objekte im öffentlichen Raum, von denen es nicht wenige gibt, die aber bisher kaum ins Auge gefallen sind.


Selten sonst so schön: Kanupark und Segel-Impressionen auf Markkleeberger Stromkästen. Fotos: knustkunst.de

Der Leipziger Marc Knust hat sich ihnen mit Dosen und Farben von der künstlerischen Seite her genähert. Was er dabei macht, wo man seine Arbeiten finden kann und welche Idee dahinter steckt, darum geht es in den runden acht Minuten dieser neuen Geschichte aus Neuseenland.

Größe: 7,9 MB. Download